Die MühlenRadtour
150 km Mühlen-, Rad- und Naturerlebnis…

Mühlen nutzen seit jeher die Kraft des fließenden Wassers. So verwundert es kaum, dass dort, wo Bäche und Flüsse sich ihren Weg durch die Landschaft bahnen und durch das Gefälle genug Kraft entwickeln können, Mühlen erbaut wurden. Auch wenn diese heute größtenteils nicht mehr in Betrieb oder sogar ganz verschwunden sind, blieben meist romantische und stille Orte, die zum Verweilen einladen und ihre ganz eigene Stimmung. erschaffen.

example1 Begeistert für die Schönheit derartiger Naturschauplätze, entwickelten vier Partner im Rahmen eines geförderten Projektes ein deutsch-polnisches naturtouristisches Angebot entlang einer Radroute zwischen der Berliner Stadtgrenze und Gorzów Wielkopolski in Polen. Das erfahrbare Ergebnis ist die MühlenRadtour, welche auf ihrer Strecke beidseits der Oder vier Standorte miteinander verbindet. Diese liegen alle –der Radtour den Namen gebend– in der Nähe von Mühlen und idyllischen kleinen Flüssen. Diese Standorte und ihre Umgebung werden mit ihren Angeboten und Besonderheiten auf der Rückseite vorgestellt. Als Ausgangspunkte laden sie zu ausgedehnten Rad- und Wandertouren ein und bieten dem Radwanderer Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten. Zukünftig ist auch eine Unterbringungsmöglichkeit in kleinen Wagen, sogenannten Wanderwagen, geplant.

Die MühlenRadtour durchzieht auf ihrer Gesamtlänge von etwa 130 km ganz vielfältige Landschaften, die allesamt jedoch durch die mächtigen Gletscher der letzten Eiszeit geformt wurden.

example2 Vor den Toren Berlins in Petershagen Fahrt aufnehmend geht die Tour am Ufer des Stienitzsees entlang und streift das angrenzende Naturschutzgebiet "Lange Dammwiesen" mit seiner farben-frohen Blütenpracht der Feuchtwiesen. Fröhlich singend durch Rehfelde, weiter über Feld und Flur an der Pyramide in Garzau vorbei gelangt man nach Waldsieversdorf. Dieser Ort liegt still und verträumt am Rande des Naturparks Märkisch Schweiz. Von hier aus schlängelt sich der Weg durch die bergige Gegend aus bewaldeten Hügeln und tiefeingeschnittenen Schluchten und stellt so manchen Rad-fahrer vor eine wahre Herausforderung.

Die Märkische Schweiz offenbart ein Mosaik aus klaren Bächen, von Wäldern umgebenen Seen, Wiesen und Mooren. Durch romantische Dörfer mit Feldsteinkirchen und zu herrschaftlichen Gutshäusern radelnd, bietet sich auf engstem Raum eine wahre Fülle an Natur- und Kulturreichtum.

example2Das "tischebene" Oderbruch wartet mit weitem Himmel über ausgedehnten Feldern, unterbrochen von alten Oderarmen und belohnt geduldige Naturliebhaber vor allem im Herbst mit einem beeindruckenden Schauspiel tausender rastender Gänse und Kraniche. Auf dem Oderdeich in Richtung Küstrin/Kostrzyn hat der Radfahrer eine gute Sicht auf die Höhenzüge links und rechts des Grenzflusses und die dazwischen eingebettete Bruchlandschaft von Oder und Warthe.

Von Kostrzyn aus führt der Weg in nordöstlicher Richtung durch prachtvolles Grün lichtdurchfluteter Wälder an Sarbinowo vorbei bis nach Gudzisz. Hier plätschert die weitgehend unberührte Myśla, auch "Fluss der Tempelritter" genannt, von den Höhen hinunter zur Oder. Der abenteuerlichen Wildnis der Myśla aufwärts folgend, ist nach einigen Kilometern Debno und schließlich Mostno erreicht, von wo aus man sich dem Flußlauf der Witna anschließt. Durch dichte unzerschnittene Laub- und Nadelwälder, vorbei an kleinen Sümpfen und in der Sonne glitzernden Seen ist bald Witnica erreicht.

Wer des Waldes überdrüssig ist, fährt gemütlich mit weitem Blick auf das Warthebruch und den Weißstorch in den Lüften über Wiesen und Weiden durch kleine anmutige Örtchen bis nach Bogdaniec. Im anderen Fall bezwingt man schweißtreibend jedoch im Schatten der Eichen-Hainbuchenwälder die Hügel der Moränenlandschaft. In Bogdaniec bringt dann die im engen und bezaubernden Tal liegende Bogdanka die ersehnte kühlende Erholung und Erfischung.

Die Partnerstädte Petershagen und Bogdaniec sind die Start- und Zielpunkte der MühlenRadtour, die aus beiden Richtungen (er)fahrbar ist. Die Schönheit und Vielfältigkeit der Landschaften läßt sich auch in Teilstrecken oder während eines Wochenendausflugs zu einem der Standorte erleben. Egal wie Sie sich entscheiden, mit der MühlenRadtour lassen Sie den Alltag hinter sich, tauchen gleich vor der Haustür in eine andere Welt ein, genießen die Ruhe und kommen wieder zu Kräften!